Erlenbach,

Weinprobe und Grillfest im Garten von St. Urban

Pünktlich zur Weinlese plant der Förderverein St. Urban, Erlenbach e.V. für die Bewohnerinnen und Bewohner des Seniorenzentrums alljährlich die Auffahrt auf den Erlenbacher Hausberg.

Pünktlich zur Weinlese plant der Förderverein St. Urban, Erlenbach e.V. für die Bewohnerinnen und Bewohner des Seniorenzentrums alljährlich die Auffahrt auf den Erlenbacher Hausberg. Auch für 2018 war dieser gemeinsame Ausflug erneut angekündigt und sorgte für große Vorfreude. Witterungsbedingt musste man vergangenen Freitag jedoch die geplante Auffahrt absagen und die Veranstaltung kurzer Hand in den Garten von St. Urban verlegen. Auch hier hatten die Verantwortlichen vor dem Eintreffen der ersten Gäste schon ganze Arbeit geleistet und die einzelnen Tischgruppen sehr einladend mit Trauben vom Kayberg dekoriert.

Der Vereinsvorsitzende Wolfgang Fetzer hieß die zahlreichen Bewohner gemeinsam mit seinen Vorstandskollegen willkommen und leitete direkt auf Erwin Kerner über. Dieser moderierte im Anschluss gekonnt die einzelnen Proben, zu denen er und auch Bewohner amüsante Geschichten und Anekdoten beisteuerten. Zwischen den einzelnen Weinen stimmte man zum gemeinsamen Singen ein, das von Hubert Bender am Akkordeon begleitet wurde. Nach dem Verkosten der edlen Erlenbacher Tropfen waren die Anwesenden noch zum gemeinsamen Grillen eingeladen. Blickte man dabei in die Gesichter der Bewohner sah man durchgehend Zufriedenheit, Freude und große Dankbarkeit. Diese gebührt der Arbeit des Fördervereines, der mit seinen Veranstaltungen den Alltag in St. Urban immer wieder auf ganz besondere Art und Weise bereichert. Noch lange wird uns dieser schöne Nachmittag in Erinnerung bleiben.

Drucken Schaltfläche