,

St. Urban - seit 10 Jahren Pflege und Betreuung in Erlenbach

Am 1. November 2017 waren es auf den Tag genau 10 Jahre, als das Erlenbacher Seniorenzentrum St. Urban seinen Betrieb in der Weinbaugemeinde aufnahm. Zahlreiche Freundschaften und wertvolle Beziehungen sind aus den Begegnungen mit Menschen, Kirchen, Vereinen und der Gemeinde entstanden.

Am 1. November 2017 waren es auf den Tag genau 10 Jahre, als das Erlenbacher Seniorenzentrum St. Urban seinen Betrieb in der Weinbaugemeinde aufnahm. Zahlreiche Freundschaften und wertvolle Beziehungen sind aus den Begegnungen mit Menschen, Kirchen, Vereinen und der Gemeinde entstanden. Dieses erfolgreiche erste Jahrzehnt, währenddessen sich das Haus als fester Bestandteil der Gemeinde etabliert hat, wurde am 20. Oktober 2017 mit zahlreichen Gästen gefeiert. Dabei stand der Dank im Mittelpunkt! Mit einem ökumenischen Gottesdienst wurden die Feierlichkeiten am Vormittag begonnen. Ihm folgte der Festakt, den Hausleiter Mario Ehmann mit einem Rückblick auf die zurückliegenden Jahre eröffnete. Die dort gezeigten Bilder waren eine stimmungsvolle Einführung und dokumentierten das Bestreben, den Menschen in St. Urban eine gute Heimat mit besonderer Lebensqualität zu bereiten. Zahlreiche Menschen - ob haupt- oder ehrenamtlich - tragen mit viel Engagement zu diesen hochgesteckten Zielen bei. Dies unterstrichen auch die Festredner Alfons Maurer (Vorstand der Keppler-Stiftung), Susanne Hennig (Sozialdezernentin des Landkreises) und Bürgermeister Uwe Mosthaf. "Unser Seniorenzentrum ist nicht mehr wegzudenken und zu einem Mittelpunkt der Gemeinde geworden", fasste der Verwaltungschef rückblickend zusammen.


Anerkennung sprach auch der stellvertretende Vorsitzende des im Jahr 2010 gegründeten Fördervereines St. Urban, Erlenbach e.V., Wolfgang Fetzer aus. Die nunmehr fast 200 Mitglieder tragen mit ihrer Unterstützung tatkräftig zur Lebensqualität im Hause bei und unterstreichen, auf welch breiter Basis die Einrichtung steht.
Für einen kurzweiligen Nachmittag sorgte Ludger Hoffkamp alias "Kampino", der mit seiner Moderation, Zauberei und Clownerie die einzelnen Beiträge sehr stimmungsvoll und fröhlich verknüpfte.
Ein herzliches Dankschön allen Menschen, die uns im ersten Jahrzehnt unterstützt und begleitet haben. Wir sind sehr dankbar und freuen uns auf die weiteren gemeinsamen Jahre.

Drucken Schaltfläche